Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)
Für Ärzte, Praxisteams und Patienten

Weitere aktuelle Informationen und Dokumente zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

 

muenchen.corona-ergebnis.de  (Hier erhalten Sie pseudonymisiert Zugriff auf Ihr Testergebnis, sobald die Untersuchung abgeschlossen ist).

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,

bitte beachten Sie:

Wegen der Corona Pandemie ist weiterhin keine Blutabnahme, Abstrichentnahme und Urinabgabe im Labor möglich!

Für weitere telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne in der Zeit von 8 Uhr – 16 Uhr zur Verfügung:

Tel: 089 - 999 29 70 - 0

E-Mail: kundenbetreuung-muenchen@limbachgruppe.com

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr MVZ Labor Limbach München GmbH

Aktuelles

SARS-CoV-2 Antikörpernachweis nach Impfung 08.04.2021

Ab sofort bieten wir einen neuen, standardisierten SARS-CoV2 IgG Antikörpertest an, der grundsätzlich auch in der Lage ist, die spezifische Immunantwort nach einer Coronavirus-Impfung zu messen. Dieser Test wurde mit einem internationalen Standardserum der WHO kalibriert und kann nun mit anderen standardisierten Testsystemen verglichen werden. Die Ergebnisse werden als BAU/ml (BAU = Binding Antibody Units) angegeben.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
SARS-CoV-2-Testung unabhängig von der Herbst-/Wintersaison 22.02.2021

Die aktualisierten Empfehlungen des RKI vom 18.02.2021 mit Fokussierung auf die PCR Testung bei symptomatischen Personen mit jeglichem Schweregrad einer potentiellen SARS-CoV-2-Infektion sollen dazu beitragen, die Indikationsstellung zur Testung zu optimieren und eine Überlastung der Kapazitäten und Ressourcen hinsichtlich der Durchführung (Arztpraxen, Testcenter, Krankenhäuser) und der Auswertung von Testen (Laborkapazitäten) unter Berücksichtigung der epidemischen Lage zu verhindern.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
SARS-CoV-2 und seine Varianten: die Limbach Gruppe analysiert! 05.02.2021

Seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie wurden zahlreiche Virusvarianten mit einer Häufung spezieller Mutationen beschrieben. Schon früh in der Pandemie begannen sich bestimmte Varianten durchzusetzen und verdrängten z. T. den ursprünglichen Erreger. Ein bekanntes Phänomen, welches man insbesondere bei RNA-Viren häufig beobachtet. Ende Dezember 2020 fiel in Großbritannien eine neue Virusvariante mit insgesamt 26 Mutationen auf, die in bestimmten Regionen des Landes innerhalb kürzester Zeit mit einer besorgniserregenden Dynamik zur dominanten Virusvariante wurde. Vertreter neuer verschiedener Virusvarianten wurden nicht nur in England, sondern weltweit und inzwischen auch in Deutschland identifiziert.

weiterlesen

COVID-19 Laborergebnis

 

 

Zum Laborergebnis

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten